„Verrückt? Na und! Seelisch fit in der Schule“

VNU_Logo

Ein Präventionsprogramm von Irrsinnig Menschlich e.V.
Ein Modellprojekt von gesundheitsziele.de

Wir, der Sozialpsychiatrische Verein Darmstadt e.V. sind seit 2007 Kooperationspartner und setzen das Programm für Jugendliche ab Klasse 8 in den Schulen in Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg um.

“Verrückt? Na und! Seelisch fit in der Schule“ besteht im Kern aus Schultagen und macht das „schwierige“ Thema psychische Krisen in der Schule besprechbar. Das bedeutet, Ängste und Vorurteile abzubauen, Zuversicht und Lösungswege zu vermitteln und Wohlbefinden in der Klasse zu fördern. Das Programm ist ein Modellprojekt für die vorbildliche Umsetzung der Gesundheitsziele „Gesund aufwachsen“ und „Depressionen verhindern“. In Hessen wird „Verrückt? Na und!“ seit 2021 von der AOK Hessen gefördert.

Wir kommen gerne an Ihre Schule/ in Ihre Runde und können Einzelheiten, Besonderheiten, Fragen – auch zu einer aktuellen Corona-konformen Umsetzung - gerne im Gespräch oder per Mail klären. Gemäß „Verrückt? Na und!“ finden wir meist gute und passende Lösungen und haben bereits wundervolle Erfahrungen mit verschiedensten Gruppen gesammelt – mit verschiedenen Schulformen, mit FSJ-Gruppen, mit LehrerInnen Fortbildungen, als Teil von Projektwochen und seit dem die Welt etwas Kopf steht – auch mit Online Veranstaltungen.

Sprechen Sie uns einfach an.



Ihre Ansprechpartnerin für „Verrückt? Na und!“:

Sozialpsychiatrischer Verein Darmstadt e.V.

Sarah Sanadjian

Mail: sarah.sanadjian@spv-da.de

Tel.: 06151/ 27941-26

Mobil: 0176/ 5778 2504

Dreibrunnenstr. 11/ 64287 Darmstadt



Wieso wir bei “Verrückt? Na und!” dabei sind

Psychische Erkrankungen beginnen oft im Jugendalter. Umso wichtiger sind deshalb wirkungsvolle Prävention und Gesundheitsförderung. Die Schule ist dafür ein idealer Ort. Der „Verrückt? Na und!“-Schultag bringt das Thema psychische Gesundheit in die Schule und zeigt einfache und wirksame Wege, wie Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften Krisen meistern und seelische Gesundheit stärken können, damit alle gut die Schule schaffen.

Die Schultage

Die Schultage eignen sich für Schüler*innen ab Klasse 8 der Sekundarstufe I/II gemeinsam mit ihren Klassenlehrkräften. Die Teilnehmenden lernen Warnsignale seelischer Krisen kennen, diskutieren jugendtypische Bewältigungsstrategien, hinterfragen Ängste und Vorurteile gegenüber psychischen Krisen, erfahren, wer und was helfen kann, finden heraus, was die Seele stärkt und begegnen Menschen, psychische Krisen gemeistert haben.

Team

Unser Team besteht aus Tandems: Menschen, die Erfahrungen mit psychischen Krisen und seelischer Gesundheit haben – von Berufs wegen und in eigener Sache: fachliche und persönliche Expert*innen.

Das Ergebnis

Durch das Gespräch mit den persönlichen Experten bekommt das Thema seelische Gesundheit ein Gesicht, zum Greifen nah – und dabei ganz normal. Diese unerwartete Begegnung ist der Schlüssel zur Veränderung von Einstellungen und bestenfalls Verhalten bei Jugendlichen und Lehrkräften.

Material & Medien für Unterricht und Schule

Das finden Sie unter www.irrsinnig-menschlich.de/material Dazu gehören u.a.

  • Pocket Guides zu verschiedenen psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Ängsten, Süchten etc. und was die Psyche stark macht

  • Regionale Krisen-Auswegweiser

  • Wanderausstellung "Wie geht’s?"

  • Handouts für Lehrkräfte

  • Internetportal www.irrsinnig-menschlich.de/psychisch-fit-lernen

Am wirksamsten und nachhaltigsten ist es, wenn der Schultag in gesundheitsförderliche Schulentwicklung integriert wird.



Schirmherrschaften

Hessen: Kai Klose, Minister für Soziales und Integration

Gefördert von:

AOK_Logo


Spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Kontoverbindung
IBAN DE45 5085 0150 0000 5715 39
BIC HELADEF1DAS
mehr Informationen